Wandern
Ressortleiter: Gerold Wicki
Ort: Bahnhof Hochdorf
Zeit: Dienstag nach Programm
Wanderprogramm zum ausdrucken
Das Wandern soll nicht nur "Müllers Lust" sein. Beim Seniorentreff 60+ werden von April bis November je zwei Strecken zum gemeinschaftlichen Wandern angeboten. Die Termine sind dann am zweiten Dienstag im Monat mit bis zu 2.5 Stunden Gehzeit und maximal 200 Höhenmetern und am dritten Dienstag mit bis zu 4.5 Stunden Gehzeit und mehr Höhenmetern. Die Details zu den Wanderstrecken (mit Höhenprofil und Kartenausschnitt) können im Anschlagkasten des Senioren-Treff 60+ Hochdorf (Hauptstrasee 13a, gegenüber der Luzerner Kantonalbank AG in Hochdorf) abgelesen werden. Seit dem Jahr 2014 sind die Wanderleiter Gerold und Monika Wicki weiterhin bereit, allen mitgehenden Personen erlebnisreiche Tage zur Alltagsabwechslung zu ermöglichen.

Wanderung Kriens – Hergiswil NW 13. Okt.20

 

Was kann man bei einer Wanderung entlang einer Autobahn entdeckecken?

Schon der erste Eindruck beim Bahnhof Mattenhof war zum Staunen. Auf der Westseite stehen die neuen riesigen Wohn- und Geschäftshäuser. Ab ging es südöstlich auf dem angenehmen Promenadenweg durch Horw Richtung See. Dieser Ort hat sich in den letzten 20 Jahren extrem verändert und verändert sich noch weiter.

Nach der Picknickpause auf dem Sportplatz Seefeld  marschierten wir weiter dem Seeentlang Richtung Hergiswil. Farbige Blätter der Sträucher umrahmten den schönen Ausblick auf die andere Seeseite. Im Norden von Hergiswil überquerten wir Bahn und Autobahn und genossen von oberhalb den schönen Ausblick über das Zentrum von Hergiswil. Am Ende der Wanderung liessen wir uns im Rest. Chuchichästli mit Getränk und Vermicelles verwöhnen. Auch dieses Lokal war eine Entdeckung wert, Danke Monika und Gerold.                                                                                                 Willy Britschgi

Wanderung Entlebuch – Finsterwald - Gfellen  15. 09.2020
 
Ab Bahnhof Entlebuch (680 m) führten uns Monika und Gerold zuerst dem Bach Entle entlang und danach liefen wir seitlich des Wasser-Kanals für die Turbine der ehemaligen Farbsäge. Auf einem gut gepflegten Wanderweg ging es dann ziemlich steil hoch zum Burgchäppili. Nach einem kleinen Abstieg wanderten wir alle auf dem interessanten und schattigen Wanderweg Richtung Finsterwald. Am Wegrand stand ein ehemaliger Tramwagen von der VBL. Der Aufstieg bei schönem Spätsommer-Wetter zum höchsten Punkt Alpiliegg (1280 m), forderte von uns allen einige zusätzliche Schweisstropfen. Frisch gestärkt ging es nach dem Picknick hinunter, vorbei der vergangenen Erdgasförder-Stelle, über das Hochmoor und den saftigen Wiesen zum Tagesziel Gfellen.  Auf der schattigen und gemütlichen Terrasse verwöhnten wir uns mit kühlen Getränk und Glace, bevor uns der Postbus zum Bahnhof Entlebuch zurückfuhr. Danke dem Wanderleiter Team Monika und Gerold für diese interessante Wanderung.                                                        Willy Britschgi
Wanderung Engelberg 8. September 2020
 
Mit der Bahn ab Hochdorf via Luzern angereist, starteten wir die Wanderung beim Engelberger Golfplatz. Zuerst ging es Richtung Talstation der Fürenalp-Bahn, von dort über die Brücke auf die linke Seite der Engelberger Aa. Nach dem Mittags-Picknick marschierten wir auf einen abwechslungsreichen Weg. zum Restaurant Bänklialp und genossen dort den verdienten Kaffee. Mit dem Rückmarsch zum Bahnhof und der Heimfahrt, beendeten wir bei wunderbarem Herbstwetter, diese leichte und schöne Wanderung. Danke Monika und Gerold für die perfekte Leitung.                                  Willy Britschgi
Chomm, mier gönd go wandere ….
 
Wanderleiter: Gerold + Monika Wicki                                     WANDERN 1 + 2 
Chäppeliweg 2  /  6280 Hochdorf                              ERSATZ-Programme im Jahr 2020
 
 
                                   
Hochdorf, 6. Juli 2020
 
 
 
Liebe Wandergemeinschaft,
 
Nach den in den Monaten April und Mai 2020 ausgefallenen Wanderungen sowie den Anlässen im Juni 2020 in der örtlichen Umgebung zögern wir nicht weiter mit der Bestimmung «daheim-bleiben». Wir hoffen, es habe Euch alle nur gesund erhalten und wenig oder gar nicht geärgert.
 
Ab heute gilt bei Reisen mit dem öffentlichen Verkehr die Schutzbestimmung mit der Maskenpflicht. Wer keine solchen mitbringt, kann am Treffpunkt zwei Stück mit CHF 2.00 kaufen (Reise zum Wanderstart und Heimreise mit separaten Masken).
 
Jede Wanderung muss am Vortag angemeldet werden, da wir für die Reise und die Einkehr Teilnehmerlisten mitnehmen müssen. Mit der Anmeldung wird das Kollektivbillett für alle Personen kostenpflichtig besorgt. Nicht angemeldete Wanderpersonen reisen mit Fahrkarten in eigener Besorgung und sollen die Einkehr als einzelne Gäste in die Liste
des Gastgebers eintragen.
 
 
Wie bisher bekannt, beachten wir: Der örtliche und zeitliche „Treffpunkt“ ist stets im Bahnhof Hochdorf gegenüber dem Restaurant Schwemmi spätestens zur neben dem Datum genannten Zeit.
Die Teilnahme an den geführten Wanderungen gemäss diesem Programm erfolgt auf eigene Verantwortung. Die Versicherung ist Sache jeder einzelnen teilnehmenden Person.
Gute Wanderschuhe, Wanderstöcke und Regenschutz sind immer empfehlenswert.
Im Rucksack: Picknick für Mittagessen und genügend Getränk mitnehmen.
Sollte die Wanderung wegen schlechten Wetterverhältnissen usw. nicht stattfinden, entscheiden die am Treffpunkt denn noch anwesenden Personen, was deswegen folgt.
 
Wir freuen uns auf die neue Aktivität und danken allen für die Kenntnisnahme.
 
Freundliche Grüsse
 
Gerold und Monika Wicki