Wandern
Ressortleiter: Gerold Wicki
Ort: Bahnhof Hochdorf
Zeit: Dienstag nach Programm
Wanderprogramm zum ausdrucken
Das Wandern soll nicht nur "Müllers Lust" sein. Beim Seniorentreff 60+ werden von April bis November je zwei Strecken zum gemeinschaftlichen Wandern angeboten. Die Termine sind dann am zweiten Dienstag im Monat mit bis zu 2.5 Stunden Gehzeit und maximal 200 Höhenmetern und am dritten Dienstag mit bis zu 4.5 Stunden Gehzeit und mehr Höhenmetern. Die Details zu den Wanderstrecken (mit Höhenprofil und Kartenausschnitt) können im Anschlagkasten des Senioren-Treff 60+ Hochdorf (Hauptstrasee 13a, gegenüber der Luzerner Kantonalbank AG in Hochdorf) abgelesen werden. Seit dem Jahr 2014 sind die Wanderleiter Gerold und Monika Wicki weiterhin bereit, allen mitgehenden Personen erlebnisreiche Tage zur Alltagsabwechslung zu ermöglichen.
Das Jahr 2020 mit seinem anderen Verlauf
 
Liebe wanderfreudige Frauen und Männer,

Im siebten Jahr unserer Wanderleitungen war alles «verflixt und nicht ganz 100». Die Bewegungen verliefen nicht vollständig nach Programm; doch wollen wir nicht jammern.

Bereits an der Wanderung vom 20. Oktober 2020 von Sattel-Aegeri nach Unterägeri, Zentrum haben wir die teilnehmenden Personen orientiert, und mit diesem Brief möchten wir es auch dir/euch mitteilen, dass die beiden Wanderungen vom 10. November 2020 abgesagt sind.

Nach den im April und Mai ausgefallenen Reisen, wagten wir im Juni ersatzweise mit Rundgängen ab Hochdorf zu Fuss und ohne Bahn- oder Busreisen «die ersten Ausflüge». Nachher konnte in den Monaten Juli bis Oktober fast ein «Normalbetrieb» stattfinden. Im August durfte die Wandergruppe 1 nicht auf dem Walenpfad (Engelberg – Bannalp) gehen, weil der Weg gefährlich nass verregnet war. Von 18 geplanten Wanderungen (für beide Gruppen) sind 9 durchgeführt worden mit insgesamt 55 Personen bei Wandern 1 und 84 Personen bei Wandern 2 = total 139 Personen. In den Vorjahren 2014 bis 2019 waren die Totalzahlen durchschnittlich 333 Personen.
 
Wir hoffen, ab April 2021 wieder mit einem neuen Programm starten zu können. Jedenfalls holen wir die im Corona-Jahr ausgefallenen Touren nach. Das wären folgende Strecken:
 
​Wandern 1:
 
  • Baar, Lättich über den Albis zum Türlersee
  • Vitznau auf Waldstäterweg (Nr. 98) nach Hertenstein
  • Staffelegg, Passhöhe über die Gisiflue nach Veltheim
  • Engelberg, Ristis über den Walenpfad nach Bannalp
  • Weggis, Langenzihl via Alpenhof, Gesslerburg nach Merlischachen
Wandern 2:
  • Rothenburg, Mauritiusring via Bürlimoos, Adelwil nach Sempach, Vogelwarte
  • Cham, Eizmoos auf Feld- und Waldwegen nach Baar
  • Emmetten, Stockhütte nach Klewenalp
  • Küssnacht, Fänn Süd via Kapelle St. Martin, Haltikon nach Merlischachen
Wir wünschen dir/euch in der «programmfreien Zeit» die gute Gesundheit, zufriedene Tapferkeit und
auch im Winter angenehme Tage.

Liebe Grüsse
Gerold und Monika Wicki

Wanderung Kriens – Hergiswil NW 13. Okt.20

 

Was kann man bei einer Wanderung entlang einer Autobahn entdeckecken?

Schon der erste Eindruck beim Bahnhof Mattenhof war zum Staunen. Auf der Westseite stehen die neuen riesigen Wohn- und Geschäftshäuser. Ab ging es südöstlich auf dem angenehmen Promenadenweg durch Horw Richtung See. Dieser Ort hat sich in den letzten 20 Jahren extrem verändert und verändert sich noch weiter.

Nach der Picknickpause auf dem Sportplatz Seefeld  marschierten wir weiter dem Seeentlang Richtung Hergiswil. Farbige Blätter der Sträucher umrahmten den schönen Ausblick auf die andere Seeseite. Im Norden von Hergiswil überquerten wir Bahn und Autobahn und genossen von oberhalb den schönen Ausblick über das Zentrum von Hergiswil. Am Ende der Wanderung liessen wir uns im Rest. Chuchichästli mit Getränk und Vermicelles verwöhnen. Auch dieses Lokal war eine Entdeckung wert, Danke Monika und Gerold.                                                                                                 Willy Britschgi

Wanderung Entlebuch – Finsterwald - Gfellen  15. 09.2020
 
Ab Bahnhof Entlebuch (680 m) führten uns Monika und Gerold zuerst dem Bach Entle entlang und danach liefen wir seitlich des Wasser-Kanals für die Turbine der ehemaligen Farbsäge. Auf einem gut gepflegten Wanderweg ging es dann ziemlich steil hoch zum Burgchäppili. Nach einem kleinen Abstieg wanderten wir alle auf dem interessanten und schattigen Wanderweg Richtung Finsterwald. Am Wegrand stand ein ehemaliger Tramwagen von der VBL. Der Aufstieg bei schönem Spätsommer-Wetter zum höchsten Punkt Alpiliegg (1280 m), forderte von uns allen einige zusätzliche Schweisstropfen. Frisch gestärkt ging es nach dem Picknick hinunter, vorbei der vergangenen Erdgasförder-Stelle, über das Hochmoor und den saftigen Wiesen zum Tagesziel Gfellen.  Auf der schattigen und gemütlichen Terrasse verwöhnten wir uns mit kühlen Getränk und Glace, bevor uns der Postbus zum Bahnhof Entlebuch zurückfuhr. Danke dem Wanderleiter Team Monika und Gerold für diese interessante Wanderung.                                                        Willy Britschgi
Wanderung Engelberg 8. September 2020
 
Mit der Bahn ab Hochdorf via Luzern angereist, starteten wir die Wanderung beim Engelberger Golfplatz. Zuerst ging es Richtung Talstation der Fürenalp-Bahn, von dort über die Brücke auf die linke Seite der Engelberger Aa. Nach dem Mittags-Picknick marschierten wir auf einen abwechslungsreichen Weg. zum Restaurant Bänklialp und genossen dort den verdienten Kaffee. Mit dem Rückmarsch zum Bahnhof und der Heimfahrt, beendeten wir bei wunderbarem Herbstwetter, diese leichte und schöne Wanderung. Danke Monika und Gerold für die perfekte Leitung.                                  Willy Britschgi